top of page
  • cathrinruppert

Etappe 11

Zum Schluss macht er es nochmal spannend, unser Baron...die heutige, elfte Etappe war mit insgesamt 298km und 186km Wertungsprüfung ja eine relativ kurze Etappe. Dabei standen ein Navitest sowie ein Regularity Test an, wobei aber beide relativ lang und schwer angesetzt waren. Mit dem Navitest ging es dann los, sehr zur Freude von Ursula, die im Navigieren wirklich ihre absolute Stärke hat. Wir mussten auch direkt rein in die Dünen und haben ganz gut angefangn, als auf einmal irgendetwas geschlagen hat. 🤔

Es hörte einfach nicht auf, daher mussten wir anhalten und nachschauen und da bot sich dann leider überhaupt kein schöner Anblick: die hintere Dämpferaufhängung ist abgerissen!


Irgendwie mussten wir die da weg bringen, damit wir zumindest auf der Feder weiter fahren konnten. Nach einigem Hin und Her haben wir den Dämpfer tatsächlich rausbekommen, das Rad wieder hingeschraubt und es war klar, dass die Etappe für uns damit gelaufen ist.

Wir mussten die Strecke wieder zurück fahren - ja, auch nochmal über die Dünen. 🥴 Einmal waren wir nur ganz kurz vorm Umfallen, da ist uns schon ganz schön die Düse gegangen!


Wir haben es aber wieder heil (also wir, der Baron geht so) ins Biwak geschafft und unsere beiden Mechaniker, Matias und Rudi, hatten bereits mit den Spaniern klar gemacht, dass sie uns bei den Arbeiten helfen, da die Aufhängung geschweißt werden musste. 🙈 Das hat ganz gut funktioniert und nun muss "nur noch" der Dämpfer wieder eingebaut werden.

So spannend hatten wir uns das vor der letzten Etappe nach Jeddah nicht vorgestellt, aber das einzige Ziel ist jetzt den Baron wieder soweit fit zu bekommen, dass wir die letzten 608km auch noch schaffen!


Wir arbeiten dran und lassen es euch wissen - wird schon werden💪

Euer Dakar Classic Team Ruppert

Christian, Ursula, Matias und Rudi

116 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wir sagen DANKE!

Etappe 10

bottom of page